symbolpsychologische Geburtsdatenanalyse


Was ist Nummerologie?

Ausgehend vom Geburtsdatum und der Geburtszeit werden unterschiedlichste Berechnungen durchgeführt, aus welchen Lebensziele und Schicksalszahlen, und vieles mehr, berechnet werden können.

In der symbolpsychologischen Geburtsdatenanalyse nach Dr. habil. Hans Endres, kann ein sogenanntes Nummeroskop gezeichnet und daraus eine Analyse der Geburtsdaten durchgeführt werden. Wir messen dem Grundtyp, der in unterschiedlichsten Methoden verwendet wird, keine zentrale Bedeutung zu, sondern setzen ihn immer in Bezug zu den einzelnen Zahlen.

Unterschiede gibt es sowohl in der Berechnung des Grundtyps - speziell ab Geburtsdaten seit 2000 - und in der Verwendung von der Geburtsuhrzeit. Die Uhrzeit wird zwar nicht bei Berechnungen mit ein bezogen, aber in der symbolpsychologischen Geburtsdatenanalyse kommt ihr eine zentrale Bedeutung zu, da sie in den Zahlenkreis mit berücksichtigt wird.

Eine weitere Form von Nummerologie ist, die Buchstaben des Geburts- und jetzigen Namens, Geburts- und Wohnort in Zahlen umzuwandeln und daraus entsprechende Deutungen abzulesen.

Die Namensdeutung in Form der symbolspsychologischen Geburtsdatenanalyse wurde in den letzten Jahren von Frau Adele Fischer weiter erforscht und ein eigenständiges System daraus entwickelt.

Weiters können Kausaltypen errechnet werden, Jahresauswertungen, Partnerschaftsanalysen und vieles mehr erstellt werden. Mit der Namensdeutung können u.a. optimale Firmenbezeichnungen eruiert werden. 

Mich persönlich faszinieren die Ver-Änderungen in Zusammenhang mit Namens- und/oder Ortswechsel in Bezug auf die daraus resultierenden Zahlen- und Lebensqualitätsänderungen.


Unterschied zu einem Horoskop?

Bei einem Horoskop wird anhand von Geburtsdatum, Geburtszeit und Geburtsort die Stellung der Planeten zueinander berechnet und danach eine Deutung durchgeführt.

In einem Nummeroskop, speziell bei der symbolpsychologischen Geburtsdatenanalyse nach Dr. habil. Hans Endres, werden „nur“ die entsprechenden Zahlen eingezeichnet und die daraus resultierenden Entwicklungsebenen, Spannungsachsen und Aufgaben für bestimmte Lebensabschnitte definiert.

Die bei uns entstehenden Knoten und Ersatzpunkte können mit den Aspekten der Astrologie verglichen werden.


zurück zur Startseite

weiter zu "Woher wissen die Zahlen, was ich brauche?