ChrisTinas nummerologischer Weg


Nachdem ich versucht hatte, mich für Astrologie zu begeistern, fand ich 1999 zur Nummerologie, genauer gesagt zur symbolpsychologischen Geburtsdatenanalyse von Dr. habil. Hans Endres.

Durch zahlreiche nummerologische Bücher war ich zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich überzeugt davon, dass Nummerologie eine ernsthafte Alternative zur Astrologie sein könnte. Aber diese Art der Darstellung und Zeichnung faszinierte mich ab dem ersten Moment, wo ich sie anlässlich eines Vortrages kennen lernen durfte.

 Ich absolvierte beide Stufen innerhalb eines Jahres und begann fleißig zu Zeichnen und aus zu werten, kombinierte dann diese Auswertungen mit Namensanalysen in herkömmlicher Form, suchte aber nach *mehr*.


2003 fand ich die Ergänzung zu meinem Wissensdurst in einer ähnlichen Form der Analyse, in der von Hans Müller, welcher die Zahlen nicht in einem Kreis sondern in ein Pentagramm zeichnet.

An dieser Art gefiel und gefällt mir insbesondere der Lebensbaum, ansonsten bevorzuge ich persönlich die Zeichnung als Kreis oder Kristall, weil es mich optisch mehr anspricht.


Ich habe auch zahlreiche *andere* Formen von Nummerologie aus Büchern ausprobiert - und einige wenige Dinge in meine Auswertungen mit hinein genommen aber vom System her bin ich bei obigen Lehren geblieben, weil sie mich einfach überzeugen durch ihre Klarheit und Logik in der Interpretation.

Es gibt auch eine eigene Software über diese Art von Nummerologie.


Nachdem ich zwischenzeitlich eine der Schülerinnen und Mitarbeiterinnen von Dr. habil. Hans Endres persönlich kennen gelernt habe, wurde mir bewusst, dass ich zwar seit einiger Zeit Auswertungen mache - und auch immer wieder *ins Schwarze treffe* - von den echten tiefen Zusammenhängen aber noch Einiges nicht wirklich begriffen habe ;-)

Daher habe ich beschlossen, keine eigenen Seminare an zu bieten, sondern vorerst mich auf die Organisation nummerologischer Seminare für diese Mitarbeiterin von Dr. habil. Hans Endres, Frau Riki Prohaska,  zu verlegen - um selbst auch weiter lernen zu können.

Die Seminare werden entweder im Urlaubsbörsenhof Hornung in 2761 Miesenbach oder in einem noch zu findenden geeigneten Seminarhotel im Großraum Wien stattfinden.